Letztes Update am Fr, 13.09.2019 08:11

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kärntnerin von Hund angefallen: Halterin bedrohte Zeugen



Eine 40-jährige Frau ist Donnerstagabend in Klagenfurt von einem Hund angefallen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau gegen 22.00 Uhr in der Nähe ihres Wohnhauses unterwegs, als sie von dem Tier - vermutlich einer Bulldogge - in den linken Oberarm gebissen wurde. Die Hundehalterin flüchtete, eine Fahndung nach ihr verlief ergebnislos.

Ein 17-Jähriger wollte die Hundehalterin verfolgen. Diese rief ihm jedoch zu, dass er stehenbleiben soll, weil sie sonst ihren Hund auf ihn hetzen werde. Der Jugendliche verständigte daraufhin die Einsatzkräfte. Die schwer verletzte 40-Jährige wurde ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Die Hundehalterin wird als groß und schlank beschrieben, sie hat blonde Haare und sprach mit ausländischem Akzent.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren