Letztes Update am So, 15.09.2019 14:13

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


53-Jähriger wegen Steinschlags in Tirol in den Tod gestürzt



Ein 53-jähriger Tiroler ist am Samstag im Kaisergebirge bei Ellmau in Tirol (Bezirk Kufstein) aufgrund eines Steinschlages zu Sturz gekommen und abgestürzt. Wie die Polizei berichtete, prallte der Mann nach rund 100 Meter gegen eine Felswand und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Eine Wanderin hatte den Steinschlag und Schreie gehört und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert.

Der 53-Jährige war alleine auf die sogenannte Ellmauer Halt aufgestiegen und über unwegsames Gelände unterhalb der Roten Rinnscharte wieder abgestiegen. Oberhalb des Schneefeldes dürfte er aufgrund des Steinschlags zu Sturz gekommen sein.

Der Notarzthubschrauber fand schließlich die Leiche des Mannes. Der Hubschrauber Libelle Salzburg führte daraufhin gemeinsam mit der Bergrettung Scheffau und der Alpinpolizei die Bergung durch.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren