Letztes Update am So, 15.09.2019 16:20

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Marc Marquez baute Vorsprung dank 77. GP-Sieg aus



Marc Marquez hat sich im italienischen Misano seinen 77. GP-Sieg gesichert, den 51. in der MotoGP-Klasse und den siebenten in dieser Saison. Der 26-jährige Honda-Werkfahrer aus Spanien triumphierte vor dem in der Königsklasse noch nie siegreichen Rookie Fabio Quartararo (Yamaha). Der Franzose hatte das Rennen bis Anfang der letzten Runde angeführt, ehe ihn Marquez überholte.

Auf den Plätzen drei und vier folgten mit Maverick Vinales und Valentino Rossi zwei weitere Yamaha-Fahrer. Im WM-Klassement vergrößerte Marc Marquez seinen Vorsprung erneut. Der Titelverteidiger führt mit 275 Punkten deutlich vor dem Ducati-Werkfahrer Andrea Dovizioso (182). Der Italiener klassierte sich beim Heim-Grand-Prix nur als Sechster.

Bis zum Saisonende stehen noch sechs Rennen auf dem Programm. Das nächste in einer Woche in Alcaniz. Im Idealfall kann der siebenfache Weltmeister Marquez die Titelverteidigung bereits am 6. Oktober beim GP von Thailand fixieren.

Für den spanischen KTM-Pilot Pol Espargaro gab es mit Rang sieben (+ 20,050 Sek.) ein starkes Resultat. Espargaro bzw. KTM hatte am Samstag mit Rang zwei die bisher beste Platzierung in einem Qualifying in der Motorrad-Königsklasse überhaupt erreicht.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Italiens Motorrad-Asse haben auch in der Moto2-Klasse einen Heimsieg verpasst. Fabio Di Giannantonio wurde im Finish des Rennens noch vom Spanier Augusto Fernandez abgefangen, nachdem er von der Pole gestartet das Rennen praktisch über die gesamte Distanz hinweg angeführt hatte.

In der Moto3-Klasse hat Tatsuki Suzuki auf Honda gewonnen. Der 21-Jährige, der seinen ersten Grand Prix-Sieg überhaupt feierte, gewann vor dem Briten John McPhee und dem Italiener Tony Arbolino. Der Italiener Lorenzo Dalla bliebt trotz Tagesrang acht weiter Gesamtleader.




Kommentieren