Letztes Update am Mo, 16.09.2019 12:28

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Syrien-Gipfel in Ankara hat begonnen



Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich im Rahmen des Syrien-Gipfels mit seinem iranischen Kollegen Hassan Rouhani getroffen. Erdogan empfing Rouhani am Montag in Ankara, wie auf Bildern zu sehen war. Anschließend sind bilaterale Gespräche mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin und ein Gipfel mit allen drei Staatschefs geplant.

Im Fokus steht die Situation in der syrischen Rebellenhochburg Idlib. In dem Gebiet, dass an die Türkei grenzt, waren syrische Regierungstruppen zuletzt gegen die Rebellen vorgerückt. In der Region leben rund drei Millionen Menschen. Sollten die Truppen des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad weitere Gebiete einnehmen, könnten die Menschen versuchen, in die Türkei zu kommen - und von dort in die EU.

Erdogan will eine weitere Eskalation der Kämpfe verhindern. Sein Land hat schon jetzt mehr als 3,6 Mio. syrische Flüchtlinge aufgenommen.

Die Türkei unterstützt in Syrien verschiedene Rebellengruppen. Russland und der Iran dagegen stehen auf der Seite des syrischen Präsidenten. Im sogenannten Astana-Prozess verhandeln die drei Staaten seit 2017 um eine Lösung im Bürgerkriegsland - bisher mit wenig Erfolg.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren