Letztes Update am Di, 17.09.2019 21:18

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Exit Polls: Patt zwischen Likud und Mitte-Bündnis in Israel



Bei der israelischen Parlamentswahl hat sich am Dienstag neuerlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Likud von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und dem Mitte-Bündnis Blau-Weiß von Ex-General Benny Gantz abgezeichnet. Dies zeigten mit Wahlschluss veröffentlichte Wählerbefragungen. Laut der Exit-Polls des Senders Channel 12 kam der Likud auf 34 der 120 Mandate, Blau-Weiß auf 33.

Schon bei der Parlamentswahl im April hatte es ein knappes Rennen zwischen den beiden Listen gegeben, bei dem letztlich Blau-Weiß die Nase vorne hatte. Das rechte Parteienlager erreichte damals zwar eine Mehrheit, doch scheiterte Netanyahu bei der Regierungsbildung. Aus diesem Grund musste am Dienstag neuerlich gewählt werden.

Rund 6,4 Millionen Wahlberechtigte waren aufgerufen, die 120 Mitglieder der 22. Knesset in Jerusalem zu bestimmen. Präsident Reuven Rivlin bestimmt nach der Wahl, wer den Auftrag zur Regierungsbildung erhält. Dies ist üblicherweise der Vorsitzende der größten politischen Kraft. Dieser hat dann vier Wochen Zeit, eine Koalition zu bilden, kann aber zwei Wochen Verlängerung beantragen. Mit einer neuen Regierung wird frühestens Ende Oktober gerechnet.




Kommentieren