Letztes Update am Mi, 18.09.2019 12:32

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Selbstmordanschlag in Regierungsgebäude in Afghanistan



In der ostafghanischen Stadt Jalalabad hat sich am Mittwoch ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Ein Sprecher der Regierung der Provinz Nangarhar sagte, der Attentäter sei in ein Regierungsgebäude eingedrungen und habe dort den Sprengsatz gezündet. Rettungskräfte seien im Einsatz, um sich um mögliche Opfer zu kümmern.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete unter Berufung auf Behördenangaben von mindestens neun Verletzten, darunter ein Kind. Demnach stürmten nach der Explosion mehrere Bewaffnete das Gebäude, eine Schießerei sei noch im Gange.




Kommentieren