Letztes Update am Sa, 21.09.2019 14:37

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Polizei in Hongkong setzt Tränengas gegen Demonstranten ein



Die Polizei in der Sonderwirtschaftszone Hongkong setzt wieder Tränengas ein, um eine Kundgebung von Regierungsgegnern zu zerstreuen. Zuvor warfen Demonstranten zwei Brandsätze in der Stadt Tuen Mun auf die anrückende Bereitschaftspolizei. Einige Regierungsgegner zündeten chinesische Flaggen an, andere errichteten Barrikaden.

Viele Geschäfte schlossen, die Rollladen wurden heruntergelassen. Die Polizei nahm mehrere Protestierer fest. In Hongkong demonstrieren seit Wochen teils Zehntausende Menschen gegen den wachsenden Einfluss der chinesischen Regierung.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren