Letztes Update am So, 22.09.2019 07:34

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Festival „art.experience“ im Süden Wiens in zehnter Auflage



Das Festival „art.experience“ im Süden von Wien feiert im Herbst sein zehnjähriges Jubiläum. Von 5. bis 31. Oktober kommen unter anderem Klaus Eckel, Christoph Fritz, Konrad Paul Liessmann und Thomas Glavinic in die Burg Perchtoldsdorf. Von 5. bis 17. November zählen Lukas Resetarits, Alfred Dorfer und Erika Pluhar zu den Gästen in Baden.

An beiden Veranstaltungsorten ist „Maschek XX - 20 Jahre Drüberreden“ zu sehen. Martin Puntigam, bekannt von den Science Busters, spielt am 21. Oktober die Vorpremiere seines neuen Soloprogramms „Glückskatze“. Erstmals im Rahmen des Festivals wird am 5. November bei „Buchstabensuppe mit Eva Rossmann“ live gekocht, wurde in einer Aussendung angekündigt. Ingrid Thurnher und Christian Rainer debattieren am 12. November zum Thema Pressefreiheit. Auf dem Programm stehen wieder Frühstücksdiskussionen mit Armin Thurnher und Dirk Stermann sowie Florian Klenk und Florian Scheuba - letztere ist bereits ausverkauft.

Außerhalb der üblichen „art.experience“-Saison - im März 2020 - gibt Konstantin Wecker zwei Konzerte in Perchtoldsdorf und Baden. Florian Klenk und Florian Scheuba sind am 4. März 2020 unter dem Titel „Sag du, Florian...“ mit einem Gespräch über die politische Realität unseres Landes zu Gast. Als Teil des Festivals finden wieder der Kurzgeschichten- und Lyrikbewerb „zeilen.lauf“ und der NÖ Kinder- und Jugend-Kurzgeschichtenbewerb „schreib.art“ statt.




Kommentieren