Letztes Update am So, 22.09.2019 19:21

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schlager zwischen Salzburg und LASK endete 2:2



Erst im Finish hat Meister Salzburg am Sonntag im Schlager der 8. Runde der Fußball-Bundesliga beim LASK die erste Saisonniederlage verhindert. Der Treffer von Doppeltorschütze Patson Daka in Minute 90 machte nach frühem 0:2-Rückstand den 2:2-Endstand perfekt, erstmals musste der Tabellenführer (22 Zähler) aber Punkte abgeben.

Der LASK rutschte mit nunmehr 17 Punkten auf Platz drei hinter den WAC zurück. Tore von Goiginger ( 4.) und Frieser (18.) hatten die Linzer rasch vermeintlich auf die Siegerstraße gebracht, doch Daka traf in der 32. und 90. Minute. Der LASK musste die letzte Viertelstunde nach Gelb-Rot für Filipovic zu zehnt absolvieren.

Die Kärntner setzten ihren Lauf drei Tage nach der „magischen Nacht“ von Mönchengladbach mit einem 2:0-(0:0)-Erfolg in Hartberg fort. Liendl brachte die Gäste nach Torraub und Roter Karte für Luckeneder aus einem Elfmeter in Führung (65.), Novak machte den Sack im Finish zu (88.).

Im dritten Sonntagsspiel schaffte die Austria den zweiten Saisonsieg, besiegte Altach zuhause 2:0 (0:0) und stieß mit 8 Zählern auf Platz sieben vor. In einer umkämpften Partie mit wenig Höhepunkten trafen Monschein (61.) und Turgeman (80.) für die gebeutelten Violetten.

Bereits am Samstag hatte Rapid den fünften Saisonsieg eingefahren, sich bei Aufsteiger Wattens mit 2:0 (0:0) durchgesetzt. Grün-Weiß ist mit 16 Punkten Vierter. Drei Zähler dahinter liegt Sturm Graz, das in Mattersburg über ein 3:3 (2:1) nicht hinauskam, auf Rang fünf. Schlusslicht Admira gab den ersten Saisonsieg zuhause gegen St. Pölten erst in der Nachspielzeit aus der Hand, liegt nach dem 1:1 (1:0) vier Punkte hinter St. Pölten.




Kommentieren