Letztes Update am Mo, 23.09.2019 10:54

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sieben Schüler starben bei Einsturz von Klassenraum in Kenia



Beim Einsturz ihres Klassenzimmers sind in Kenia mindestens sieben Schüler ums Leben gekommen und 57 weitere verletzt worden. Nach Angaben von Rettungskräften ereignete sich das Unglück am Montag gegen 7.30 Uhr in einer Volksschule der Hauptstadt Nairobi, als der Unterricht gerade begonnen hatte.

Viele Opfer wurden nach Angaben eines Ortsvorstehers per Motorrad in einen benachbarten Gesundheitsposten gefahren, Rettungswagen trafen erst eineinhalb Stunden später ein. In den Trümmern wurde nach weiteren Opfern gesucht.

Die Regierung kündigte an, die Behandlungskosten für die bisher 57 verletzten Kindern zu übernehmen, die in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden. Als mögliche Einsturzursache für das in einem armen Viertel gelegene Gebäude gelten Bauarbeiten, die die Struktur geschwächt haben könnten.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren