Letztes Update am Di, 24.09.2019 09:01

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Scala-Musikdirektor Chailly bedauert Pereiras Abschied



Scala-Musikdirektor Riccardo Chailly bedauert den vorverlegten Abschied von Intendant Alexander Pereira vom Mailänder Opernhaus. Pereira wechselt am 15. Dezember zum Florentiner Opernhaus „Maggio musicale Fiorentino“. Sein Nachfolger ist Staatsoperndirektor Dominique Meyer, der das neue Amt mit 1. März antreten wird.

„Es tut mir leid, dass Pereira vorzeitig die Scala verlässt. Positiv ist, dass ihm ein großer Profi folgt. Ich kenne Dominique Meyer nicht, aber er hat einen wichtigen Weg an der Staatsopern in Wien hinter sich“, sagte Chailly im Interview mit dem öffentlich-rechtlichen TV-Sender RAI 3 am Montagabend. Chailly ist seit 2015 Musikdirektor der Mailänder Scala.

Eine ursprünglich am 7. Oktober geplante Scala-Aufsichtsratssitzung ist auf den 30. September vorgelegt worden. Der Aufsichtsrat unter der Leitung des Mailänder Bürgermeisters Giuseppe Sala wird das Demissionsschreiben von Intendanten Pereira zur Kenntnis nehmen, der zum Opernhaus in Florenz wechselt.

Pereira ist am Donnerstag offiziell zum neuen Intendanten des Opernhauses „Maggio musicale fiorentino“ in Florenz ernannt worden. Der italienische Kulturminister, Dario Franceschini, gab grünes Licht für seine Bestellung. Den Posten übernimmt Pereira am 15. Dezember. Das Datum des Wechsels nach Florenz sei mit der Mailänder Scala vereinbart worden, die Pereira noch leitet, kündigte der Florentiner Bürgermeister Dario Nardella an.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren