Letztes Update am Sa, 28.09.2019 18:47

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-feindliche Partei in Tschechien gegründet



Eine neue politische Bewegung namens Trikolore ist am Samstag in Tschechien gegründet worden. Zum Chef wählten die Delegierten des Gründungsparteitages in Brünn (Brno) den Parlamentsabgeordneten Vaclav Klaus, den Sohn des namensgleichen, ehemaligen tschechischen Staatspräsidenten.

Der 50-jährige Vaclav Klaus junior hatte die Gründung einer neuen, EU-kritischen Bewegung im Frühjahr angekündigt, nachdem er aus der konservativen Demokratischen Bürgerpartei (ODS) ausgeschlossen worden war. Klaus sei über geraume Zeit illoyal gegenüber der ODS gewesen und habe das Ansehen der ODS beschädigt, hatte es damals zur Begründung des Rausschmisses geheißen.

Vaclav Klaus junior, ein studierter Mathematiker und Geograf, sagte vor den Delegierten in Brünn, die drei Farben von Trikolore stünden für die Tschechische Republik, die über sich selbst entscheiden müsse, für die Unterstützung der Werkstätigen und für die „Verteidigung einer normalen Welt“: „Die Zeit ist gekommen, unser Land wieder zu übernehmen und es den Menschen zurückzugeben“, sagte Klaus.

Wie sein Vater übte Klaus junior scharfe Kritik an er EU. Das Europaparlament nannte er „Panoptikum der Bizarrheit, des Herdenverhaltens, der Dummheit und der Heuchelei“. Lob gab es hingegen für den britischen EU-Abgeordneten und Brexit-Vorreiter Nigel Farage.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren