Letztes Update am So, 29.09.2019 12:34

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Johnson gegen Rücktritt: „Land in schwieriger Zeit führen“



Der britische Premierminister Boris Johnson will trotz der verfahrenen Lage rund um den für Ende Oktober geplanten EU-Austritt seines Landes im Amt bleiben. „Ich habe mich verpflichtet, die Partei und mein Land in einer schwierigen Zeit zu führen, und ich werde das auch weiterhin tun. Ich glaube, es liegt in meiner Verantwortung, das zu tun“, machte er am Sonntag in der BBC deutlich.

Johnson hat versprochen, Großbritannien mit oder ohne Scheidungsabkommen am 31. Oktober aus der EU herauszuführen. Das Parlament hatte ein Gesetz verabschiedet, das ihn verpflichtet, eine Verlängerung der Brexit-Frist zu beantragen, wenn bis Mitte Oktober kein Austrittsabkommen die Zustimmung der Abgeordneten findet und diese nicht für einen ungeregelten Austritt („No Deal“) gestimmt haben. Johnsons konservative Tories kommen am Sonntag in Manchester zu ihrem Parteitag zusammen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren