Letztes Update am Di, 01.10.2019 11:34

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sprengstoffangriff auf Ex-Frau: Opfer schwer verletzt



Ein Sprengstoffangriff hat sich am Dienstag in der Früh in der Gemeinde Guttaring im Bezirk St. Veit/Glan ereignet. Ersten Informationen zufolge hat ein Mann seiner Ex-Frau ein mit Sprengmittel gefülltes Paket vor die Haustüre gelegt. Danach läutete er an und ergriff die Flucht. Die 29-Jährige fand das Paket vor der Tür und öffnete es. Bei der folgenden Detonation erlitt sie schwere Verletzungen.

Die Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Graz geflogen. Sie hat drei Kinder, zwei davon befanden sich zum Zeitpunkt des Angriffs bei ihr in der Wohnung, das dritte war in der Schule. Vom Täter gab es vorerst nur die vage Beschreibung eines Mannes mit Kapuze. Dass es sich um den Ex-Mann der Frau handeln könnte, war vorerst nicht verifizierbar, die Vermutung liege jedoch nahe, sagte Polizeisprecherin Waltraud Dullnigg.

Die Polizei leitete unmittelbar nach dem Zwischenfall eine Großfahndung ein. Die Cobra rückte aus, ein Polizeihubschrauber wurde ebenso eingesetzt wie die Diensthundestaffel. Auch sprengstoffkundige Beamte waren am Tatort, einem Mehrparteienhaus im ländlichen Guttaring, etwa 20 Kilometer nordöstlich der Bezirksstadt St. Veit/Glan, im Einsatz. Vom mutmaßlichen Täter fehlte vorerst allerdings jede Spur.




Kommentieren