Letztes Update am Di, 01.10.2019 13:49

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Taliban töteten bei Überfall in Afghanistan elf Polizisten



Mehr als 400 Kämpfer der radikalislamischen Taliban haben am Dienstag eine Polizeizentrale im Norden Afghanistans überfallen und elf Polizisten getötet. Darüber hinaus brachten die auf Motorrädern anrückenden Angreifer in der Stadt Balch 13 Polizisten in ihre Gewalt, wie die örtlichen Behörden mitteilten.

„Die Taliban haben ebenfalls schwere Verluste erlitten“, sagte der Sprecher der Provinzverwaltung, Munir Farhad. Die Polizeizentrale in Balch, unweit von Masar-i-Sharif, wurde von den Angreifern in Brand gesetzt.

Am Samstag fanden in Afghanistan Präsidentschaftswahlen statt, deren offizielles Ergebnis noch nicht vorliegt. Landesweit sicherten Zehntausende Soldaten die rund 5.000 Wahllokale ab. Lange vor Auszählung der Stimmen hatte sich der Langzeit-Rivale von Afghanistans Staatschef Ashraf Ghani, Abdullah Abdullah, am Montag zum Sieger der Wahl erklärt.




Kommentieren