Letztes Update am Di, 01.10.2019 16:00

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


In Österreich gesuchter Mexikaner in Mailand in Haft



Ein von den österreichischen Behörden gesuchter Mexikaner ist in Mailand festgenommen worden, weil er in Rom im Luxushotel Hassler aus einem Zimmer Juwelen im Wert von 200.000 Euro entwendet haben soll. Der 53-Jährige war bereits mit einem in Österreich erlassenen europäischem Haftbefehl gesucht worden, berichtete die Polizei am Dienstag. Auch hier soll er Diebstähle begangen haben.

Der in Peru geborene Mexikaner hatte vergangene Woche brasilianischen Touristen in einer Suite vorgemacht, er müsse die Klimaanlage reparieren. Den Brasilianern erzählte er, dass ein Teil der Klimaanlage hinter dem Safe verlaufe. Das Ehepaar öffnete ihm daraufhin den Tresor. Der Mann griff sich die Juwelen und verschwand.

Am vergangenen Samstag stahl der Mexikaner 70.000 Euro in einem Luxushotel im Zentrum Mailands. Auch in diesem Fall gab er an, die Klimaanlage reparieren zu müssen. Bevor er verschwand, wurde er jedoch vom Personal erkannt und gefasst. Daraufhin stellte die Polizei fest, dass er auch für Diebstähle in Österreich verantwortlich gemacht wird. Der Mann mit falschem mexikanischem Pass hatte bereits ein Flugticket in seine Heimat in der Tasche.




Kommentieren