Letztes Update am Do, 03.10.2019 10:54

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Grazer Räuber überfiel gleich zwei Mal die selbe Tankstelle



Ein bewaffneter Tankstellenräuber und seine Komplizen sind in der Steiermark ausgeforscht worden. Der 20-jährige Mann - ein Wiederholungstäter - soll im Juli eine Angestellte in der Wiener Straße in Graz überfallen haben. Als „Aufpasser“ fungierten zwei Männer, 20 und 24 Jahre alt. Angezeigt wurde auch eine 22-jährige Grazerin. Sie soll den „Aufpassern“ nach der Tat Unterschlupf geboten haben.

Der mutmaßliche Haupttäter wurde bereits Ende September festgenommen, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Donnerstag mit. Er hatte nämlich am 20. September die selbe Tankstelle überfallen und wurde geschnappt. Er gestand bei den Vernehmungen auch den Überfall im Juli, stritt aber ab, ein Messer dabei gehabt zu haben. Es habe sich um einen Ast gehandelt, sagte er den Beamten.

Polizisten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) und Raub-Ermittler des Landeskriminalamts Steiermark haben nun auch die maskierten „Aufpasser“ des Überfalls vom Juli festgenommen: einen 20-jährigen Tschetschenen aus Graz und einen 24-jährigen obdachlosen Österreicher. Die 22-jährige Grazerin, die ihnen Unterschlupf geboten hatte, wusste von dem Überfall und muss sich deswegen auch verantworten. Motiv sei wie im September Alkoholsucht und die Finanzierung des Lebensunterhalts gewesen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren