Letztes Update am Do, 03.10.2019 12:15

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Todesopfer in Wien-Brigittenau serbischer Staatsbürger



Der am Mittwoch in einem Wohnhaus in der Durchlaufstraße in Wien-Brigittenau mit schweren Stichverletzungen im Oberkörper entdeckte Mann ist laut Obduktionsergebnis gegen 23.15 Uhr am Vortag an diesen am Fundort gestorben. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Auch die Identität des Opfers wurde inzwischen festgestellt, es handelt sich um einen 32-jährigen serbischen Staatsbürger.

Die Identifizierung erfolgte über eine Bekannte des Opfers. Der Mann habe sich laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer bereits längere Zeit in Österreich aufgehalten. Der 32-Jährige war nicht in dem Wohnhaus gemeldet, in dessen Stiegenhaus er gefunden wurde. Seine Leiche wies neben den wahrscheinlich durch ein Messer erfolgten Stichverletzungen auch mehrere Blessuren auf, die durch Abwehrhandlungen entstanden sein könnten. Zu einem möglichen Motiv oder Täter gibt es laut Polizei noch keine näheren Erkenntnisse.

Für die Ermittler des Landeskriminalamts (LKA) sei nun wichtig, die Zeit vor der Tat rekonstruieren zu können, sagte Maierhofer am Donnerstag zur APA. „Vielleicht hat ihn jemand gesehen oder es gibt irgendwo eine Videoüberwachung.“ Der 32-Jährige soll zwischen 22.00 und 23.00 Uhr eine Mahlzeit mit Curry-Reis und Gemüse zu sich genommen und Getränkedosen mit der Aufschrift „Tamek Grape Fruit Drink“ bzw. „Türtamek Sour Cherry Nectar“ gekauft haben, die er noch zum Tatzeitpunkt in einem transparenten Plastiksackerl bei sich hatte. Die Polizei ersuchte daher um Hinweise aus der Bevölkerung zu Lokalitäten, die die genannten Speisen und Getränke verkaufen, an das LKA, Ermittlungsbereich Leib - Leben (Gruppe Tulzer), unter der Telefonnummer 01-31310-33800.




Kommentieren