Letztes Update am Do, 03.10.2019 19:28

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leichenteile in Kühltruhe in Wien gefunden



In einem Kellerabteil eines Mehrparteienhauses in Wien-Floridsdorf hat die Polizei am Donnerstag Plastiksäcke „mit möglicherweise verwesendem Inhalt“ sichergestellt, wie es zunächst hieß. Laut Gerichtsmedizin handelt es sich dabei um Leichenteile, berichtete die Exekutive am Abend. Todesursache und Identität der Person waren noch unbekannt. Der Mieter des Abteils wird von den Ermittlern befragt.

„Personen“ hatten im Zuge von Räumungsarbeiten massiven Gestank wahrgenommen, berichtete Polizeisprecher Markus Dittrich. Sie wandten sich gegen Mittag an die Polizeiinspektion Donaufelder Straße. Die Beamten stießen in dem Kellerabteil auf die großen Müllsäcke in einer nicht eingeschalteten Kühltruhe. Wegen des Verwesungsgeruchs wurde das Landeskriminalamt verständigt.

Auf „Mordalarm“, wie Medien berichteten, wollte sich Dittrich am Abend nicht festlegen. Der Mieter des Abteils in der Mengergasse wurde inzwischen ausgeforscht und angetroffen.




Kommentieren