Letztes Update am Fr, 04.10.2019 13:44

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Preiner gewann mit WM-Bronze auch Mehrkampf-Gesamtwertung



Verena Preiner hat sich mit dem Gewinn von WM-Bronze am Donnerstag bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha auch den Gesamtsieg in der „IAAF Combined Events Challenge“ geholt. In dieser Saison-Gesamtwertung der Mehrkämpfer ganz oben zu stehen, ist zuvor noch keiner Österreicherin gelungen. Im Zehnkampf ging Platz eins an den Kanadier Damian Warner, ebenfalls WM-Dritter.

Zur „Combined Events Challenge“ gehören elf ausgewählte Veranstaltungen im Mehrkampf-Kalender. Preiner setzte sich mit ihren Siegen in Arona (ESP) und Ratingen (GER) sowie WM-Bronze an die Spitze. Damit kassierte sie auch 30.000 Dollar Preisgeld (27.400 Euro), womit für die 24-jährige Oberösterreicherin am Donnerstag auch großer Zahltag war. Dem Weltverband ist der dritte WM-Platz 20.000 Dollar wert (18.300 Euro), der Österreichische Verband zahlte dank eines Teamsponsors 25.000 Euro. Das macht also insgesamt 70.700 Euro.

Preiner setzte sich in der Challenge vor den beiden US-Amerikanerinnen Erica Bougard (WM-Vierte) und Kendell Williams (WM-Fünfte) durch. Weltmeisterin Katarina Johnson-Thompson (GBR) und Vize-Weltmeisterin Nafissatou Thiam (BEL) haben 2019 nur zwei Siebenkämpfe bestritten. Da die besten drei Ergebnisse in die Wertung kommen, sind sie nicht vorne zu finden.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren