Letztes Update am Do, 10.10.2019 12:29

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kein Fremdverschulden bei Tod auf Oktoberfest in NÖ



Im Fall eines 58-Jährigen, der bei einem Oktoberfest in Göttlesbrunn (Bezirk Bruck a.d. Leitha) gestorben ist, gibt es keine Hinweise auf Fremdverschulden. Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner teilte am Donnerstag auf Anfrage mit, dass am Vortag eine Obduktion durchgeführt worden sei. Der Tod des Mannes habe demnach keinen Zusammenhang mit einem vorangegangenen Raufhandel.

Der 58-Jährige war in der Nacht auf vergangenen Sonntag bei dem Fest mit einem 27-Jährigen aneinandergeraten, es kam zu Tätlichkeiten. Wenig später brach der Ältere zusammen und starb trotz Reanimationsversuchen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren