Letztes Update am Fr, 11.10.2019 09:30

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sepp Straka nach Runde eins in Texas Dritter



Nach Bernd Wiesberger und Matthias Schwab auf der Europa Tour in Rom ist auch Sepp Straka in Houston ein starker Beginn gelungen. Österreichs Beitrag zur US-PGA-Tour liegt nach einer 65er-Startrunde als alleiniger Dritter nur einen Schlag hinter den beiden führenden US-Amerikanern Austin Cook und Talor Gooch (je 64). Damit sollte dem Wiener im fünften Saisonturnier erstmals auch der Cut gelingen.

Straka gelang beim mit 7,5 Mio. Dollar dotierten Event im GC of Houston in Humble mit vier Birdies auf den ersten vier Löchern ein wahrer Traumstart. Der Österreicher hat in White Sulphur Springs/West Virginia, Jackson/Missouri, Napa/Kalifornien und zuletzt in Las Vegas/Nevada den Cut verpasst und daher in der neuen PGA-Saison noch kein Preisgeld verdient.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren