Letztes Update am Fr, 11.10.2019 12:30

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mann legte schwer verletzte Frau in Wien auf der Straße ab



Ein Mann hat in der Nacht auf Freitag in Wien-Wieden eine schwer verletzte Frau aus einem Mehrparteienhaus getragen und zwischen geparkten Autos auf der Straße abgelegt. Zeugen leisteten der bewusstlosen 26-Jährigen Erste Hilfe und verständigten die Polizei. Die Beamten nahmen den 25-Jährigen noch in seiner Wohnung fest. Die 26-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand keine.

Passanten beobachteten kurz nach Mitternacht, wie der Mann die offensichtlich schwer verletzte Frau aus dem Haus in der Nähe des Hauptbahnhofs trug. Nachdem er die Bewusstlose abgelegt hatte, ging er wieder ins Gebäude. Die 26-Jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Der 25-jährige Österreicher ließ die Tür seiner Wohnung im Mehrparteienhaus offenstehen, er wurde dort von der Polizei festgenommen. In welcher Beziehung er zur Frau stand, war am Freitag noch unklar. Der 25-Jährige muss erst einvernommen werden, sagte Polizeisprecher Markus Dittrich. Eine Befragung der Österreicherin war ebenso noch nicht möglich. Sie war nicht in der Wohnung des 25-Jährigen gemeldet.

Weitere Angaben machte die Polizei mit Verweis auf laufende Ermittlungen zunächst nicht. Somit blieb auch unklar, wegen welchen Delikts gegen den 26-Jährigen - also wegen versuchten Mordes oder etwa wegen schwerer Körperverletzung - ermittelt wird.




Kommentieren