Letztes Update am Mo, 14.10.2019 02:02

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutscher Buchpreis wird vergeben



In Frankfurt am Main wird am Montagabend der mit 25.000 Euro dotierte Deutsche Buchpreis vergeben. Sechs Autorinnen und Autoren sind in der Endauswahl, zwei kommen aus Österreich: Die 29-jährige Wienerin Raphaela Edelbauer und der 27-jährige in Neu-Delhi geborene Wiener Tonio Schachinger haben es mit ihren jeweils ersten Romanen auf Anhieb in das Finale des renommierten Preises geschafft.

Von der siebenköpfigen Jury, die heuer über 200 Neuerscheinungen gesichtet hat, wurden auch die deutschen Autoren Norbert Scheuer, Sasa Stanisic, Jackie Thomae und Miku Sophie Kühmel nominiert. Die 2005 geschaffene Auszeichnung für den deutschsprachigen „Roman des Jahres“ wird traditionell am Vorabend der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse vergeben. Erst zweimal erhielten Österreicher den Preis: 2005 gewann Arno Geiger mit seinem Roman „Es geht uns gut“, 2017 wurde Robert Menasse für „Die Hauptstadt“ ausgezeichnet.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren