Letztes Update am Di, 15.10.2019 03:02

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankfurter Buchmesse eröffnet mit Knausgard-Rede



Nach der Vergabe des Deutschen Buchpreises eröffnet die Frankfurter Buchmesse. Bis zum 20. Oktober werden rund 7.500 Aussteller aus 150 Ländern erwartet. Das diesjährige Gastland Norwegen ist mit rund 100 Autorinnen und Autoren vertreten, darunter Eröffnungsredner Karl Ove Knausgard, Krimiautor Jo Nesbo, Maja Lunde oder Jostein Gaarder.

Alle Augen werden allerdings auch auf den Auftritt der frisch gebackenen polnischen Literaturnobelpreisträgerin des Jahres 2018, Olga Tokarczuk, gerichtet sein. Auch wenn Peter Handke nicht in Frankfurt erwartet wird - die umstrittene Nobelpreisvergabe wird wohl nicht nur am Suhrkamp-Messestand eines der heißen Themen sein. Unter den österreichischen Autoren, die auf der Messe Auftritte absolvieren, sind unter anderem Ursula Poznanski, Norbert Gstrein, Raoul Schrott, Peter Keglevic, Thomas Stangl und Gertraud Klemm. Insgesamt präsentieren sich auch 82 Aussteller aus Österreich, 54 davon sind mit einem eigenen Stand vertreten.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren