Letztes Update am Di, 22.10.2019 17:59

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fünf Tote bei Streit um Weidefläche in Russland



Bei einer Schießerei in Südrussland sind mindestens fünf Menschen getötet und zwei verletzt worden. Den Schüssen soll ein Streit mehrerer Personen um eine Weidefläche in einem Dorf vorausgegangen sein, wie die Polizei der Region Rostow am Don am Dienstag der staatlichen Agentur Tass zufolge mitteilte. Daraufhin hätten einige Männer zu ihren Jagdgewehren gegriffen und aufeinander geschossen.

Offiziell waren zunächst keine weiteren Details bekannt. Medienberichten zufolge soll es sich bei den Kontrahenten um zwei rivalisierende Bauernfamilien handeln. Mindestens 14 Menschen sollen an dem Streit beteiligt gewesen sein.




Kommentieren