Letztes Update am Mi, 23.10.2019 21:17

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Laimer und Sabitzer bescherten Leipzig CL-Erfolg gegen Zenit



Konrad Laimer und Marcel Sabitzer haben RB Leipzig in der Fußball-Champions-League mit sehenswerten Toren einen Heimsieg über Zenit St. Petersburg beschert. 2:1 gewannen die Sachsen am Mittwochabend, nachdem sie zur Pause noch mit 0:1 in Rückstand gelegen waren. Leipzig holte im dritten Gruppenauftritt damit den zweiten Sieg und schob sich an den Russen vorbei.

Leipzig startete gegen Zenit forsch, einen Fernschuss Laimers lenkte Torhüter Michail Kerschakow nach nicht einmal einer Minute an die Latte. Die Russen schlugen dann aber durch einen platzierten Fernschuss von Innenverteidiger Jaroslaw Rakizkyi (25.) zu.

Beim Bundesligisten blieb der glücklose Torjäger Timo Werner in der Pause in der Kabine. Der stark spielende Laimer untermauerte dann seine Hochform. Nach einer Kombination mit Sabitzer schloss der Mittelfeldmann ins lange Eck ab (49.). Sabitzer selbst sorgte dann für das Highlight der Partie. Der Rechtsaußen nahm den Ball im Strafraum mit der Brust gekonnt an und vollendete exakt ins lange Kreuzeck (59.). Zenit konnte dann nicht mehr kontern.

Im zweiten vorgezogenen Spiel des Abends entführte Chelsea einen 1:0-Auswärtssieg aus Amsterdam. Ajax fand zunächst die besseren Möglichkeiten vor. Das vermeintliche 1:0 des Halbfinalisten der vergangenen Saison durch Quincy Promes in der ersten Spielhälfte wurde aufgrund einer knappen Abseitsstellung nach VAR-Studium nicht gegeben. Nach einer Stunde traf Ajax-Profi Edson Alvarez nach einem Eckball nur die Stange. Für Chelsea vergab Michy Batshuayi eine Viertelstunde vor Schluss die vorerst beste Chance. Der Belgier vollendete in der 86. Minute dann aber nach Vorarbeit des ebenfalls eingewechselten Christian Pulisic.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Ajax kassierte nach zwei Siegen die erste Niederlage. Chelsea hält nun ebenfalls bei sechs Zählern.




Kommentieren