Letztes Update am Sa, 26.10.2019 11:21

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Shiffrin im Sölden-Riesentorlauf knapp vor Robinson



Superstar Mikaela Shiffrin aus den USA hat die alpine Ski-Weltcup-Saison mit einer Halbzeitführung im Riesentorlauf von Sölden eröffnet. Die Titelverteidigerin in der Disziplinwertung liegt 0,14 Sekunden vor der Neuseeländerin Alice Robinson und 0,86 vor der Italienerin Federica Brignone. Österreichs dezimiertes Team liegt weit abgeschlagen zurück.

Bernadette Schild hatte als Beste 1,96 Sekunden Rückstand, das reichte nicht für die Top Ten. Katharina Truppe folgte mit 2,16. Die ÖSV-Hoffnungsträgerinnen Ricarda Haaser und Eva-Maria Brem lagen aber bereits 2,46 bzw. 2,52 zurück. Bei Ramona Siebenhofer sind es 2,60, bei Franziska Gritsch 2,66. Nach 45 von 66 Läuferinnen wären sie damit noch unter den Top 30, für die eine oder andere könnte es mit der Qualifikation für den zweiten Durchgang aber eng werden.

Die 17-jährige Robinson hatte bereits als Zweite beim Weltcupfinale im März in Soldeu überrascht, ihr bisher einziges weiteres Mal punktete sie als 16. in Spindleruv Mlyn. Der zweite Durchgang ist für 13.00 Uhr angesetzt (live ORF 1).




Kommentieren