Letztes Update am Mo, 28.10.2019 13:33

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Drohung mit Messer bei Streit um eine Schaukel in Wien



Ein 43 Jahre alter Mann ist am Sonntagabend in Wien-Favoriten mit Jugendlichen wegen des Platzes auf einer Schaukel in Streit geraten. Er soll die Teenager mit zwei Messer bedroht haben. Sein 19 Jahre alter Sohn nahm ihm diese ab und warf sie ins Gebüsch. Der Türke hatte 2,28 Promille. Er wurde festgenommen, sein Sohn angezeigt, berichtete die Polizei am Montag.

Kurz vor 22.30 Uhr gerieten die Beteiligten am Spielplatz des Mehrparteienhauses in der Neilreichgasse aneinander. Die Jugendlichen - alle älter als 16 Jahre - hatten sich in der Nähe bei einer Tankstelle Getränke besorgt und wollten diese, wie schon oftmals zuvor, am Spielplatz trinken. Warum der 43-Jährige ihren Platz auf der Schaukel haben wollte, blieb unklar, sagte Polizeisprecher Markus Dittrich.

Nach einem ersten Streit entfernte sich der Mann, kam aber wenig später mit den zwei Küchenmessern bewaffnet zurück und bedrohte die Jugendlichen. Diese verständigten die Polizei. Sein Sohn wollte ihm helfen, nahm ihm die Messer weg und warf sie in ein Gebüsch. Die Beamten konnten sie wenig später sicherstellen. Der 43-Jährige wurde festgenommen, ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Eine Einvernahme war aufgrund seiner hohen Alkoholisierung zunächst nicht möglich. Der 19-Jährige wurde wegen versuchter Beweismittelunterdrückung angezeigt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren