Letztes Update am Di, 29.10.2019 07:34

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


70-Jähriger beim Überqueren der Straße in Kärnten getötet



Ein 70-jähriger Kärntner ist Montagabend beim Überqueren der Mölltalstraße (B106) im Ortsgebiet Stallhofen in Kärnten vom Pkw eines 41-Jährigen erfasst und dabei tödlich verletzt worden. Die 73-jährige Ehefrau des Verunglückten, die ebenfalls die Bundesstraße querte, wurde bei dem Unfall verletzt. Der 41-jährige Lenker des Fahrzeuges blieb unverletzt, wie die Polizei Dienstagfrüh mitteilte.

Der 41-Jährige aus dem Bezirk Spittal an der Drau lenkte seinen Pkw am Montag gegen 19.00 Uhr auf der Mölltalstraße (B106) von Kolbnitz in Richtung Obervellach (Bezirk Spittal an der Drau). Im Bereich einer Bushaltestelle querte das Ehepaar laut Polizei hintereinander die Bundesstraße. Der Lenker erkannte das Ehepaar erst unmittelbar vor seinem Pkw auf der Fahrbahn. Er bremste und verriss sein Fahrzeug, konnte aber einen Zusammenprall nicht mehr verhindern.

Der 70-Jährige erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Die 73-jährige Frau wurde von der Rettung in das Krankenhaus Spittal/Drau gebracht. Beim 41-jährigen Lenker verlief ein Alkotest negativ.




Kommentieren