Letztes Update am Do, 31.10.2019 15:27

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Thiem im Achtelfinale von Paris-Bercy ausgeschieden



Wien-Sieger Dominic Thiem ist am Donnerstag im Achtelfinale des mit 5,791 Mio. Euro dotierten Masters-1000-Turniers in Paris-Bercy ausgeschieden. Der 26-jährige Weltranglisten-Fünfte, der im Vorjahr im Osten der Seine-Stadt bis ins Halbfinale vorgestoßen war, unterlag dem ungesetzten Bulgaren Grigor Dimitrow nach 72 Minuten glatt mit 3:6,2:6. Dimitrow stellte im Head-to-Head damit auf 3:2-Siege.

Für Thiem liegt nun der volle Fokus auf den ATP Finals in London, die am 10. November in der O2-Arena beginnen. Der fünffache Turniersieger des Jahres hatte sich schon vorzeitig für das vierte „Masters“ en suite qualifiziert. Sein großes Ziel ist es, erstmals die Gruppenphase zu überstehen, was gleichbedeutend mit dem Halbfinaleinzug wäre.

Nach der überraschenden Niederlage von Matteo Berrettini (ITA) gegen Jo-Wilfried Tsonga (FRA) beim Masters-1000-Turnier in Paris-Bercy ist Alexander Zverev nun fix und als siebenter Spieler für die ATP Finals qualifiziert. Der 22-jährige Deutsche kann damit seinen Titel in der Londoner O2-Arena vom 10. bis 17. November verteidigen. Der Saisonabschluss ist mit insgesamt neun Mio. Dollar dotiert.

Berrettini darf als aktuelle Nummer 8 im Race aber immer noch auf das Ticket nach Großbritannien hoffen. Die besten Chancen im Kampf um den letzten Platz hat neben ihm auch noch der Franzose Gael Monfils. Im Rennen sind auch noch der Schweizer Stan Wawrinka und der Australier Alex de Minaur: Beide müssten dazu in Paris den Titel gewinnen und im Fall de Minaur müsste zusätzlich Monfils vor dem Halbfinale verlieren.




Kommentieren