Letztes Update am Do, 31.10.2019 16:03

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Symphoniker suchen Komposition für Orozco-Estrada-Antritt



Fix ist: Andres Orozco-Estrada gibt am 12. Oktober 2020 im Wiener Konzerthaus sein Antrittskonzert als neuer Chefdirigent der Wiener Symphoniker. Was hingegen noch nicht feststeht, ist das Werk, das dabei uraufgeführt werden soll. Es wird nämlich erst komponiert. Die Symphoniker veröffentlichten nun eine Ausschreibung für den Kompositionsauftrag. Der Arbeitstitel lautet „musikalische Umarmung“.

„Das Werk soll von verschiedenen Positionen im Saal aufgeführt werden, so dass die Musik das Publikum von allen Seiten umgibt, umfasst und umfängt“, heißt es. „Wie könnte man besser eine neue künstlerische Ära einläuten als mit der Uraufführung eines neuen Werks“, so Jan Nast, seit September Intendant des Orchesters.

Der Auftrag für das zu komponierende Werk von circa fünf Minuten Dauer wird an den Gewinner oder die Gewinnerin eines zweistufigen Wettbewerbs vergeben. Entscheiden wird dabei eine Expertenjury, der neben Andres Orozco-Estrada und Mitgliedern des Orchesters auch die Komponistinnen Julia Purgina und Judit Varga sowie Vertreter des Wiener Konzerthauses und des Musikverlags UE angehören. Teilnahmeschluss ist der 23. November 2019.




Kommentieren