Letztes Update am Fr, 01.11.2019 00:03

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Das Rauchen in heimischen Lokalen ist Geschichte



Mit dem heutigen Freitag ist das Rauchen in heimischen Lokalen Geschichte, um 0.00 Uhr wurden die letzten Zigaretten ausgedämpft. Damit wurde das absolute Rauchverbot in der Gastronomie nach langer Diskussion umgesetzt. Ursprünglich von Rot-Schwarz beschlossen, wurde es von der Türkis-Blau gekippt, um nach Volksbegehren und Ibiza vom Parlament im Spiel der freien Kräfte beschlossen zu werden.

Den Wirten drohen saftige Strafen bei Verstößen: Die erste Anzeige kostet 800 Euro, die Höchststrafe beträgt 10.000 Euro bei Wiederholungstäterschaft. Nachtgastronomen befürchten zudem Probleme mit Anrainern, falls sich diese durch vor den Lokalen rauchende Gäste belästigt fühlen. Für die Gesundheit sollten sich jedoch rasch positive Auswirkungen zeigen: Laut internationalen Studien reduziert eine rauchfreie Gastronomie Herzinfarkte um durchschnittlich 15 Prozent, Schlaganfälle um 16 Prozent und Lungenentzündungen um 24 Prozent.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren