Letztes Update am Sa, 02.11.2019 06:03

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Landeshauptleute-Konferenz nächste Woche in Niederösterreich



Die Landeshauptleute werden bei ihrer Tagung nächsten Freitag in Niederösterreich eine breite Themenpalette diskutieren. Neben Bildung und Forschung werden u.a. Maßnahmen für eine bestmögliche und wohnortnahe medizinische Versorgung sowie die Sicherstellung von ausreichendem Personal im Gesundheits- und Pflegebereich besprochen, hieß es aus dem Büro von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP).

Am Donnerstagabend werden die Landeshauptleute gemeinsam die Niederösterreichische Landesausstellung in Wiener Neustadt besuchen. Am Freitag findet die Tagung im neuen City Campus der Fachhochschule am ehemaligen Areal des Karmeliterklosters statt. Die FH Wiener Neustadt wurde 1994 gegründet und ist damit die erste Fachhochschule Österreichs, sie zählt aktuell 4.000 Studierende.

Bildung, Forschung und der Fachhochschulbereich werden auch bei der Tagung eine zentrale Rolle spielen, hieß es auf APA-Anfrage: „Die Länder bekennen sich zur Bedeutung und Relevanz des sehr effizienten Fachhochschulsektors für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Österreichs.“ Klima- und Umweltschutz stehen ebenso auf der Tagesordnung wie Digitalisierung, Deregulierung und Dezentralisierung. „Das Vorantreiben der Kompetenzbereinigung und Aufgabenentflechtung soll dazu beitragen, den Bundesstaat und die Bundesländer noch moderner und zukunftsfitter zu machen“, wurde betont. Für Freitagmittag ist eine Pressekonferenz geplant.

Niederösterreich hat mit 1. Juli den Vorsitz der Landeshauptleute-Konferenz von Kärnten übernommen. Die sechsmonatige Periode fällt in die Phase der Übergangsregierung unter Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein und steht unter dem Motto „Nahe an den Menschen. Bereit für die Zukunft.“.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren