Letztes Update am Sa, 02.11.2019 23:06

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Barcelona-Pleite gegen Levante, auch Real patzt



Der FC Barcelona hat in der spanischen Fußball-Meisterschaft nach fünf Siegen in Serie einen Dämpfer erlitten. Der Titelverteidiger verlor am Samstag bei Levante 1:3 (1:0) bleibt aber trotzdem an der Tabellenspitze. Denn auch Atletico Madrid und Real Madrid fuhren am späten Samstagabend keine Siege ein.

Barcelona entglitt die Partie nach einer Stunde innerhalb von wenigen Minuten. Sie kassierten zwischen der 61. und der 68. Minute drei Tore. Vor dem Heimspiel in der Champions League gegen Slavia Prag am Dienstag musste sich zudem Stürmer Luis Suarez früh verletzt auswechseln lassen. Den anfänglichen Führungstreffer hatte Lionel Messi vor dem Seitenwechsel nach einem Foul an Nelson Semedo vom Elfmeterpunkt erzielt.

Real Madrid hat den Ausrutscher von Barcelona nur bedingt genutzt. Gegen Betis Sevilla kam Spaniens Rekordmeister zu Hause nicht über ein 0:0 hinaus. Real liegt nun punktegleich mit Barcelona aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf Rang zwei. Auch Atletico, einen Zähler zurück Dritter, hatte sich zuvor mit einem 1:1 beim FC Sevilla begnügen müssen.

Eden Hazard traf für Real schon in der 8. Minute ins Tor der Gäste, das Tor wurde aufgrund einer Abseitsstellung des Belgiers aber nach VAR-Studium aberkannt. Die Madrilenen taten sich in Folge schwer, Gefahr vor dem Tor der Andalusier zu erzeugen. In der zweiten Spielhälfte monierte Trainer Zinedine Zidane auch vergeblich einen Handelfmeter. Die Schlussoffensive von Real brachte nichts mehr ein, in der Nachspielzeit rettete Betis-Verteidiger Zouhair Feddal einmal vor der Torlinie.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren