Letztes Update am Fr, 08.11.2019 21:27

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rieder Serie hält an - 2:1-Erfolg beim FAC



Die SV Ried ist in der 2. Fußball-Liga weiter die Mannschaft der Stunde. Beim Floridsdorfer AC gelang am Freitag in der 14. Runde mit einem 2:1-Erfolg der bereits siebente Sieg in Folge, damit übernahmen die Innviertler zumindest vorläufig auch die Tabellenführung von Austria Klagenfurt. Die Kärntner spielen seit 20.15 Uhr bei Wacker Innsbruck - und führten zur Pause mit 2:1.

Die Partie in Wien-Floridsdorf hatte zunächst wenig Höhepunkte zu bieten, nahm jedoch später in der ersten Hälfte Fahrt auf. Zunächst besorgte in der 23. Minute der Spanier Jefte per Elfmeter die 1:0-Führung der Gäste, danach sahen die Zuschauer den ersten Treffer von FAC-Profi Sebastian Boenisch in Österreich. Noch aus der eigenen Hälfte schickte der polnische Ex-Internationale einen langen Ball Richtung Ried-Strafraum, wo sich Torhüter Johannes Kreidl verschätzte.

In der 43. Minute schrieb Ried abermals dank eines Elfmeters an - Julian Wießmeier stellte auf 2:1. Im zweiten Abschnitt kontrollierten die Oberösterreicher weitgehend das Geschehen, während dem FAC in der Offensive die Mittel fehlten, um der Partie eine Wende geben zu können.

Immer mehr den Anschluss zu den Spitzenplätzen verliert Austria Lustenau. Am Freitag musste sich die Truppe aus Vorarlberg bei Amstetten 0:2 geschlagen geben und fiel auf Platz sechs zurück. Ried ist bereits um 12 Punkte enteilt. Weiter bergauf geht es hingegen für die Juniors Oberösterreich, die beim SV Horn 3:1 gewannen. In der Abstiegszone beschafften sich die Young Violets mit einem 4:1-Heimsieg gegen Schlusslicht Kapfenberg wichtige drei Punkte.




Kommentieren