Letztes Update am Sa, 09.11.2019 12:23

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Baby geschüttelt: Mann in der Steiermark festgenommen



Ein 24-jähriger Mann aus dem Bezirk Murtal ist wegen des Verdachts der Kindesmisshandlung festgenommen worden. Der Mann gestand, seinen drei Monate alten Sohn geschüttelt zu haben, dabei dürfte das Kind auf den Boden gefallen und verletzt worden sein, teilte die Polizei am Samstag mit. Der 24-Jährige wurde in die Justizanstalt Leoben eingeliefert, die Jugendwohlfahrtsbehörde wurde verständigt.

Am Donnerstag hatte das Landeskrankenhaus Leoben Anzeige erstattet, dass es bei dem drei Monate alten Buben der Verdacht auf eine Misshandlung vorliege. Der 24-jährige Vater des Buben gab an, dass er das Kind hochgehoben und geschüttelt habe, weil es laut geschrien hatte. Die Mutter des Buben war zu diesem Zeitpunkt nicht im Raum und hatte vom Vorfall nichts bemerkt. Das Baby befindet sich nach wie vor in ärztlicher Behandlung, dürfte aber am Weg der Besserung sein.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren