Letztes Update am So, 10.11.2019 01:56

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Basketball: San Antonio unterlag Boston mit 115:135



Vierte Niederlage im neunten Saisonspiel der National Basketball Association (NBA) für die San Antonio Spurs: Die Texaner mit Jakob Pöltl in ihren Reihen waren am Samstag (Ortszeit) vor eigenem Publikum gegen die Boston Celtics beim 115:135 ohne Chance. Der Center aus Wien verzeichnete drei Punkte, sechs Rebounds und drei Assists in 12:36 Minuten auf dem Parkett.

Für die Spurs lief gegen den Leader der Eastern Conference nach einem 7:0-Start praktisch nichts mehr zusammen. Es half auch nicht, dass Coach Gregg Popovich bereits Mitte des ersten Viertels seine Startformation komplett wechselte und die „zweiten Fünf“ brachte. Pöltl scorte bei seinem 222. Einsatz in der regulären Saison der NBA zwar mit seiner ersten Offensivaktion zum 12:19, dann jedoch waren wieder die Celtics am Zug.

Zur Halbzeit führte der NBA-Rekordmeister mit 72:54. Boston blieb auch nach dem Seitenwechsel ungefährdet.

Erfolgreichste Scorer aufseiten San Antonios waren DeMar DeRozan (22) und Patty Mills (20). LaMarcus Aldridge, am Donnerstag gegen Oklahoma City Thunder mit 39 Zählern noch gefeierter Held, musste sich mit drei Punkten begnügen. Die Celtics, die Gordon Hayward mit einer Fraktur der linken Hand verloren, wurde von Jaylen Brown (30) und Kemba Walker (26) angeführt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Am Montag gegen die Memphis Grizzlies wird es im AT&T Center von San Antonio wohl auch emotional und sentimental. Denn die Spurs sagen „Merci Tony“ und verabschieden im Rahmen der Partie mit Tony Parker einen der erfolgreichsten Spieler ihrer Vereinsgeschichte offiziell. Das Trikot des Franzosen mit der Nummer 9 wird unter die Hallendecke gehängt.




Kommentieren