Letztes Update am Fr, 15.11.2019 22:48

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Salzburg-Stürmer Haaland verletzte sich vor Norwegen-Partie



Erling Haaland hat vor der Heimpartie der norwegischen Fußball-Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation gegen die Färöer wegen einer Verletzung absagen müssen. Der Salzburg-Spieler habe am Freitag im Training einen leichten Schlag aufs Knie bekommen, sagte ein Sprecher des Nationalverbandes. Beim Aufwärmen seien noch immer Schmerzen zu spüren gewesen, Teamchef Lars Lagerbäck gab aber Entwarnung.

„Ich habe keine Ahnung, was es ist, aber es schaut nicht ernst aus“, sagte Lagerbäck am Freitagabend. „Er wurde gestern und heute untersucht. Von dem ausgehend hätten wir nicht gedacht, dass es ein Problem sein wird.“ Er sei daher guter Dinge, dass der Profi von Österreichs Meister Salzburg am Samstag den Flug nach Malta mitmachen kann, wo am Montag das letzte Quali-Match der Norweger in der Gruppe F stattfindet. Die Entscheidung darüber dürfte wohl nach Untersuchungen am Freitagabend kurzfristig am Samstag getroffen werden.

Haaland, der Führende der Torschützenliste in der österreichischen Bundesliga mit 15 Treffern, hätte am Freitagabend in Oslo gemeinsam mit Joshua King das Sturmduo bilden sollen. Die Chancen der Norweger, sich über die Gruppe direkt für die EURO 2020 zu qualifizieren, sind auch bei einem klaren Heimsieg über die Färöer äußerst gering. Die „Wikinger“ haben aber noch die Möglichkeit, über das Play-off der Nations League einen Platz im Teilnehmerfeld zu ergattern.




Kommentieren