Letztes Update am So, 17.11.2019 14:43

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steirerin vom eigenen Hund gebissen - schwer verletzt



Eine 49-Jährige ist in der Nacht auf Sonntag in Feldkirchen bei Graz (Bezirk Graz-Umgebung) vom eigenen Hund gebissen und schwer verletzt worden. Die Frau war mit ihrem angeleinten Vierbeiner spazieren. Als dieser plötzlich davonstürmte, stürzte sie und der Rottweiler-Rüde biss zu. Die Frau wurde von der Rettung mit schweren Verletzungen im Bereich des Oberkörpers ins LKH-Graz gebracht.

Die Frau gab an, dass sie kurz vor 4.00 Uhr mit ihrem achtjährigen Hund im Bereich der Feldkirchner Au unterwegs war, als sie auf frei laufende Hunde trafen. Daraufhin zog der Hund so stark davon, dass sie stürzte. Anstatt weiterzurennen, habe der Rüde sie angegriffen und sich dann aus dem Staub gemacht. Die schwer verletzte Frau schleppte sich in ihre Wohnung, ihr Mann verständigte die Rettung. Die Amtstierärztin ordnete eine veterinärmedizinische Untersuchung des Hundes an.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren