Letztes Update am Di, 19.11.2019 21:13

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unfall mit zwei verletzten Soldaten am TÜPL Allentsteig



Zu einem Unfall mit zwei verletzten Soldaten ist es am Dienstag im Rahmen der multinationalen Übung „European Advance 2019“ am Truppenübungsplatz Allentsteig in Niederösterreich gekommen. Insgesamt waren sechs Personen - fünf Österreicher und ein Deutscher - bei dem Zwischenfall mit einem Pandur Radpanzer kurz nach 16.00 Uhr involviert, bestätigte Oberstleutnant Pierre Kugelweis auf Anfrage.

Alle sechs Beteiligten wurden zur medizinischen Abklärung in ein niederösterreichisches Krankenhaus gebracht, die zwei Verletzten stationär aufgenommen. Alle anderen - darunter auch der deutsche Soldat - wurden entlassen, teilte das Bundesheer mit. Die Angehörigen aller Beteiligten wurden verständigt, eine Untersuchungskommission des Militärkommandos Niederösterreich eingesetzt. Beim gepanzerten Unfallfahrzeug handelte es sich den Angaben zufolge um einen Pandur des Jägerbataillons 17 aus Strass in der Steiermark.




Kommentieren