Letztes Update am Mi, 20.11.2019 03:57

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Israelische Luftangriffe auf Ziele in Syrien



Die israelische Luftwaffe hat Mittwochfrüh nach eigenen Angaben eine Reihe von Zielen in Syrien angegriffen. Die israelischen Streitkräfte berichteten von „breit angelegten Angriffen“ gegen Stellungen der syrischen Armee und mit dem Iran verbundenen Kräften. Damit antworte Israel auf Raketenangriffe aus Syrien von der Nacht zum Dienstag, hieß es.

Syrische Medien hatten von einer Reihe von Explosionen rund um Damaskus in der Nacht zum Mittwoch berichtet. Nach diesen Angaben seien Geschoße von „israelischen Kampfflugzeugen“ durch die syrische Luftabwehr abgefangen worden, erklärte die staatliche Nachrichtenagentur SANA unter Berufung auf militärische Kreise.

Von israelischer Seite hieß es dagegen, die syrische Luftabwehr habe trotz vorheriger Warnung eine Rakete abgefeuert, als Antwort darauf seien mehrere syrische Luftabwehrstellungen zerstört worden. Die Angaben ließen sich von unabhängiger Seite nicht überprüfen.

Die israelische Luftwaffe hat in der Vergangenheit mehrfach Ziele in Syrien angegriffen. Die Bombardierungen richten sich Beobachtern zufolge gegen Kräfte, die mit dem Iran verbunden sind. Israel will verhindern, dass sich sein Erzfeind seinen Einfluss in Syrien militärisch weiter ausbaut. Der Iran unterstützt im syrischen Bürgerkrieg die Regierungstruppen.




Kommentieren