Letztes Update am Do, 21.11.2019 09:57

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


48-Tonnen-Kran stürzte in die Tiefe



Ein 48 Tonnen schwerer Lkw-Kran ist am Mittwoch in St. Andrä im Lavanttal von einer Straße abgekommen und 30 Meter tief abgestürzt. Laut Polizei war der 43-jährige Fahrer in einer Kurve zu weit an den Fahrbahnrand geraten. Der Untergrund gab nach und der Lkw-Kran stürzte rücklings in einen Wald. Der Fahrer blieb unverletzt, am Kran entstand aber wohl Totalschaden.

Der Unfall hatte auch Auswirkungen auf die Fahrbahn, die teilweise weggerissen wurde. Für die Bergung wurden Spezialisten angefordert, wann und wie der Lkw geborgen werden kann, stand vorerst nicht fest.




Kommentieren