Letztes Update am So, 24.11.2019 06:13

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Steiermark wählt neuen Landtag



In der Steiermark wird am Sonntag ein neuer Landtag gewählt. Sechs Parteien stehen zur Wahl: ÖVP, SPÖ, FPÖ, KPÖ, Grüne und NEOS. Umfragen sehen die ÖVP mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer als klaren Favoriten auf den Wahlsieg. Vor allem die Pinken und die Kommunisten müssen um das Grundmandat in Graz rittern und zittern, das ihnen den Einzug bzw. den Verbleib in der Landstube sichert.

Bei der Landtagswahl am 31. Mai 2015 hatte die SPÖ 29,29 Prozent erreicht, die ÖVP 28,45 Prozent. Die Freiheitlichen kamen auf 26,76 Prozent, die Grünen auf 6,68 Prozent, die KPÖ auf 4,22 Prozent. Die NEOS hatten damals mit 2,64 Prozent den Einzug in den Landtag verpasst. Die SPÖ hält 15 Mandate im 48-köpfigen Landtag, die ÖVP und FPÖ jeweils 14 Mandate, die Grünen drei und die KPÖ zwei Sitze.

955.795 Personen sind wahlberechtigt, davon 490.514 Frauen und 465.281 Männer. Schon am 15. November haben 4,16 Prozent der Wahlberechtigten am vorgezogenen Wahltag ihre Stimme abgegeben. Fast ein Drittel der Wahlberechtigten lebt im Wahlkreis Graz und Umgebung. Da ist das Grundmandat zu holen, entscheidend für die kleinen Parteien.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren