Letztes Update am Di, 26.11.2019 14:02

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mindestens neun Tote bei Busunfall in Pakistan



Ein Bus mit Marineoffizieren und ihren Familien an Bord ist in Pakistan von der Straße abgekommen und mehrere hundert Meter tief in eine Schlucht gestürzt. Bei dem Unfall am Dienstag seien mindestens neun Menschen ums Leben gekommen, teilte die Polizei mit. Mindestens 29 Verletzte würden in Krankenhäusern behandelt. Wie viele Menschen sich genau in dem Bus befanden, war zunächst nicht bekannt.

Der Bus sei von der südwestlichen Provinz Belutschistan auf dem Weg in die südliche Küstenstadt Karatschi gewesen, als der Fahrer wegen eines technischen Defekts die Kontrolle über das Fahrzeug verloren habe, sagte der Polizeimitarbeiter Abdullah Baloch. Der Unfall ereignete sich demnach nur wenige Kilometer vor dem Ziel.

Wegen des schlechten Zustands vieler Straßen, überalterter Fahrzeuge und laxer Sicherheitsvorkehrungen sind Unfälle wie dieser in Pakistan keine Seltenheit. Offiziellen Angaben zufolge sterben jedes Jahr mindestens 5.000 Menschen in Folge von Verkehrsunfällen.




Kommentieren