Letztes Update am Mi, 27.11.2019 21:13

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Chelsea nach 2:2 bei Valencia in Pool H hinter Spaniern



Chelsea muss in der Gruppe H der Fußball-Champions-League weiter um den Aufstieg ins Achtelfinale zittern. Die Londoner kamen am Mittwochabend bei Valencia über ein 2:2-Remis nicht hinaus und fielen bei Punktegleichheit aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs hinter die Spanier zurück. Die hatten in London 1:0 gewonnen und halten vor der letzten Runde wie Chelsea bei acht Zählern.

Der bisherige Leader Ajax Amsterdam (7) hatte in der Folge im Auswärtsspiel beim abgeschlagenen Schlusslicht Lille (1) die Chance, wieder an dem Duo vorbeizuziehen. In Valencia brachte Carlos Soler (40.) die Hausherren in Front, quasi im Gegenzug gelang Ex-Real-Kicker Mateo Kovacic (41.) aber der Ausgleich. Gleich nach dem Seitenwechsel machte Christian Pulisic (50.) das 2:1 der Gäste, mit dem alles für sie sprach. Vor allem auch da Goalie Kepa einen Elfmeter von Daniel Parejo (65.) parierte. Daniel Wass (82.) machte den Londonern im Finish aber noch einen Strich durch die Rechnung. Die packende Schlussoffensive brachte nichts mehr ein. In der letzten Runde am 10. Dezember hat Chelsea Lille zu Gast, Ajax hat gegen Valencia Heimvorteil.

In der Gruppe G verbesserte sich Zenit St. Petersburg mit einem 2:0-Heimsieg gegen Olympique Lyon vor die nun punktgleichen Franzosen (je 7) auf Rang zwei. Für die Entscheidung sorgten Artjom Dsjuba (42.) und Magomed Osdojew (84.). Die beiden Teams haben zwei Zähler Rückstand auf Tabellenführer RB Leipzig. Die „Bullen“ (9) hatten im Abendspiel gegen Benfica Lissabon (3) bereits die Möglichkeit, den Aufstieg zu fixieren.




Kommentieren