Letztes Update am Fr, 29.11.2019 17:07

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Messerattacke in London: Polizei schoss auf Mann



Bei einer Messerattacke mitten in London sind mehrere Menschen verletzt worden, wie Scotland Yard am Freitag mitteilte. Ein Mann wurde festgenommen. Der Vorfall ereignete sich auf der zentralen Themsebrücke London Bridge. Der Zwischenfall werde nun sicherheitshalber wie ein Terroranschlag behandelt, hieß es von der Polizei. Diese behandelt den Angriff laut Scotland Yard wie eine Terrorattacke.

Noch seien die Umstände jedoch unklar. Auf einen Mann hätten die Beamten geschossen, hieß es weiter. Einem BBC-Reporter zufolge, der am Tatort war, hatten mehrere Menschen versucht, einen Mann zu Boden zu drücken. Dann seien Schüsse gefallen. In einem Video, das in sozialen Medien kursierte, war zu sehen, wie mehrere Polizisten ihre Waffen auf einen am Boden kauernden Mann auf der Brücke richteten.

Berichten zufolge sollen mehrere Schüsse gefallen sein. Der britische Nachrichtensender Sky News berichtete, die Polizei habe auf einen Mann geschossen. Eine Bestätigung gab es dafür aber zunächst nicht. Laut britischer Polizei ist ein Mann festgenommen worden.

Die Brücke und Umgebung wurden weiträumig abgesperrt. Passanten wurden aufgefordert, den Anweisungen der Sicherheitskräfte zu folgen. London Bridge ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt mit einem betriebsamen Bahnhof. Auf Videos im Internet war zu sehen, wie viele Menschen versuchten, in Panik die Brücke und Umgebung zu verlassen.

Im Juni 2017 starben in der britischen Hauptstadt acht Menschen, nachdem Terroristen mit einem Transporter erst drei Menschen auf der London Bridge umgefahren und anschließend fünf weitere am Borough Market erstochen hatten. Polizisten erschossen die drei Täter.




Kommentieren