Letztes Update am Sa, 30.11.2019 10:06

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


70 Migranten warten in maltesischen Gewässern auf Rettung



70 Migranten, die sich an Bord eines Bootes in maltesischen Gewässern befinden, warten auf Rettung. An Bord des aus Libyen abgefahrenen Bootes befinden sich Frauen und Kinder, wie die Hilfsorganisation „Alarm Phone“ berichtete. Das Boot benötige dringend Hilfe.

Die italienischen und maltesischen Behörden seien zwar alarmiert worden, sie hätten bisher jedoch nicht die Entsendung von Rettungseinheiten bestätigt, beklagte die Hilfsorganisation. 77 Personen befinden sich weiterhin an Bord der „Alan Kurdi“. Sie warten auf einen sicheren Landehafen, wie die deutsche Hilfsorganisation Sea-Eye, Betreiberin des Rettungsschiffes, mitteilte.

Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ nahm in der Nacht auf Freitag 60 Migranten an Bord, wie die Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen auf Twitter mitteilten. Sie seien etwa 111 Kilometer vor der libyschen Küste von einem überfüllten Holzboot gerettet worden. Unter ihnen befanden sich demnach auch ein drei Monate alter Säugling und dessen dreijähriger Bruder.




Kommentieren