Letztes Update am Sa, 30.11.2019 10:52

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Norwegische Kombi-Dreifachführung in Ruka nach Springen



Norwegens Athleten haben am Samstag auch das Springen des zweiten Bewerbs des Weltcup-Auftakts in der Nordischen Kombination dominiert. Vortagessieger Jarl Magnus Riiber setzte sich in Ruka/FIN mit einem 142,5-m-Sprung erneut an die Spitze, für den 10-km-Langlauf (14.00 Uhr) hat er sich elf Sekunden Vorsprung auf Espen Björnstad erarbeitet. Deren Landsmann Jens Luraas Oftebro liegt 24 Sek. zurück.

Wie am Freitag Martin Fritz ist mit Franz-Josef Rehrl ein Österreicher erster Verfolger der Norsker, sein Rückstand auf Riiber beträgt nach einem 134,0-m-Sprung 34 Sekunden. Lukas Greiderer folgte auf Platz neun (126,5 m/+1:24 Min.), der starke Läufer Thomas Jöbstl mit guten Aussichten auf Platz zwölf (126,0/1:47), Philipp Orter auf Platz 19 (119,0/2:30). Fritz ist 21. (118,5/2:36), Lukas Klapfer 32. (113,0/3:22) und Paul Gerstgraser 49. (88,0/6:46).




Kommentieren