Letztes Update am Sa, 30.11.2019 12:13

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


SPD gibt neues Parteivorsitzenden-Duo bekannt



Fast fünf Monate nach dem Rücktritt von Andrea Nahles geben die deutschen Sozialdemokraten (SPD) am Samstag bekannt, wer künftig die Partei führen soll. Erstmals in der Nachkriegsgeschichte wird es eine Doppelspitze geben. Die Entscheidung hat auch Bedeutung für das Regierungsbündnis mit der Union.

Deutschlands Finanzminister Olaf Scholz und seine Partnerin Klara Geywitz wollen die Koalition bis zur Bundestagswahl 2021 fortsetzen. Ihre Konkurrenten, der nordrhein-westfälische Ex-Finanzminister Norbert Walter-Borjans und seine Partnerin Saskia Esken, stehen für die Koalitionskritiker in der SPD. Die Fortsetzung des Bündnisses stünde mit ihnen infrage.

Elf Tage hatten die knapp 426.000 SPD-Mitglieder Zeit, ihre Stimme für eines der beiden antretenden Teams abzugeben. Förmlich gewählt wird die Parteiführung auf einem Parteitag vom 6. bis zum 8. Dezember. Die Delegierten sollen auf der Grundlage einer Halbzeitbilanz auch über die Fortführung der Koalition entscheiden.




Kommentieren